Rückblick 23. Franz-Kaus Turnier

 

 

Auch in diesem Jahr stand an Fronleichnam, auf dem Sportpark Heide, alles im Zeichen des Fußballs.

Bereits zum 23. Mal richteten wir das Franz-Kaus-Gedächtnisturnier für Soma Mannschaften aus.

In diesem Jahr fand das Event, auf Grund der Bauarbeiten zum neuen Kunstrasen, zwischen dem Bereich des Stadions und dem Hartplatz statt. Ein Platz der bei vielen Gästen auf große Zustimmung gestoßen ist und mit Sicherheit auch im kommenden Jahr wieder dafür genutzt wird.

 

Das Startfeld umfasste dieses Jahr leider nur 14 Mannschaften, da der FV Neuenhain kurzfristig abgesagt hat. Erstmalig in diesem Jahr konnten wir gleich drei neue Mannschaften begrüßen. Die SG Hassenroth/Kinzigtal,  

der SV Eritrea Frankfurt, sowie die Soma des FC Eschborn gaben ihr Debüt. 

 

Das Wetter verlangte den Spielern bei heißen 31 Grad alles ab.  Trotz der hochsommerlichen Temperaturen und hitzigen Spielen, wurden alle Spiele fair geführt. An dieser Stelle möchten wir ein herzliches Dankeschön an das Schiedsrichterteam, welches die Spiele souverän geleitet hat, sowie an die Helfer des Roten-Kreuzes, richten.

 

In diesem Jahr setzte sich der FC Lorsbach, gegen den Vorjahressieger DJK Hattersheim, im Finale mit 2:0 durch. 

Im "kleinen Finale" besiegte die neu gegründete Mannschaft des FC Soma Eschborn im Neunmeterschießen die Germania aus Okriftel. Das Spiel um Platz 5 wurde ebenfalls im Neunmeterschießen entschieden. Hier siegte der SV 09 Hofheim gegen den SV Zeltingen/Rachtig.

 

 

Den Offensiv-Cup für die torgefährlichste Mannschaft gewann in diesem Jahr der FC Soma Eschborn, mit 14 geschossenen Toren.  Der Siegerball wurde in diesem Jahr von Alexander Bante gestiftet.

   

Neben tollen und spannenden Fußballspielen gab es auch wieder ein buntes Rahmenprogramm.

Die Mitarbeiter der Stadtjugendpflege brachten das Spielmobil mit und betreuten den ganzen Tag die Kinder.

Linda Kilb sorgte mit Ihren kreativen Schminkideen für bunt bemalte glückliche Kindergesichter. Die Pferdekutsche lud wieder zu Rundfahrten durch den Marxheimer Stadtwald ein und auch die Hüpfburg ist schon ein fester Bestandteil unseres Turniers.

 

Nach der Vorrunde zeigten die Tänzerinnen und Tänzer des TV Lorsbach ihr Können.

Unter der Anleitung von Rebecca Gerstberger sorgte dieser Programmpunkt wieder für viel Interesse. 

 

 

Um das leibliche Wohl kümmerten sich wieder die Spieler der SOMA sowie deren Frauen an der Kuchentheke,

dem Grillstand, dem Apfelwein- und Bierwagen.

 

Unsere riesige Tombola, mit tollen Hauptpreisen, wie z. B. einem Laptop, einem LED TV,

und vielen weiteren Preisen, war ein weiteres Highlight an diesem Tag.

 

Die Siegerehrung führten unser 1. Vorsitzenden Mathias Czerner und der Soma-Kameraden Thomas Kilb durch. Unser DJ Michael, der bereits den ganzen Tag durch das Programm geführt hat und auch als Stadionsprecher fungierte, sorgte in der "3. Halbzeit" für fetzige Musik, mit der er  den Geschmack unserer Gäste traf, so das auch wieder viel getanzt wurde.

Zu später Stunde sorgte unser Sportkamerad Dietmar Schmitt, mit einem kleinen Feuerwerk, für einen gelungenen Abschluss der Veranstaltung. 

 

Ferner bedanken wir uns bei allen Helfern und Sponsoren, die ein solches Fest erst ermöglichen und mit Ihrer Unterstützung dafür sorgen, dass wir ein Rahmenprogramm, in dieser Größenordnung kostenfrei anbieten können.

Danke auch an Jochen für den zurückgebrachten Kugelschreiber! ;-)

 

Vielen Dank an das Orga-Team, das auch in diesem Jahr wieder eine super Arbeit geleistet hat!

Im Dezember werden wir wieder mit den Planungen für das Franz Kaus Turnier am 31. Mai 2018 beginnen wird.

 

Es grüßt der Veranstalter-

 

die SOMA des FC Marxheim