NACHBERICHT 2019


1995 traten zum erstem Mal 8 Mannschaften zum ersten Franz Kaus Turnier gegeneinander an!

Seit dem ist das Turnier in den vergangenen 25 Jahren zu einer festen Tradition an Fronleichnam geworden.

Auch in diesem Jahr traten wieder 12 Mannschaften zu unserem Franz Kaus Turnier an. Eine Tradition die nun aber endet, denn das war das Letzte Franz Kaus Turnier!

 

Wir bedanken uns daher zuerst bei sämtlichen Freunden, Gönnern und Sponsoren, die uns in den vergangenen

25 Jahren geholfen haben dieses Fest auf die Beine zu stellen. Bei den Frauen und Spielern der SOMA, für die vielen gebackenen Kuchen und den zahlreichen Diensten an den Ständen. 

Wir bedanken uns bei den Mannschaften, die immer für interessante, sportliche Wettkämpfe gesorgt haben und so ebenfalls zu den tollen Turnieren beigetragen haben. Wir bedanken uns bei unserem DJ Micha, beim DRK, bei allen Zuschauern, die Jahr für Jahr auf die Heide gekommen sind und auch bei Petrus der (fast) immer für super Wetter gesorgt hat.  Kurzum bei allen die in den vergangenen 25 Jahren zu einem guten Gelingen beigetragen haben!

 

Das 25. Turnier war nochmal eine besondere Herausforderung, hat aber nicht weniger Spaß gemacht.

Abgesehen von einem kurzen Regenschauer hatten wir wieder bestes Fußballwetter, was die DJK Hattersheim nutzte und den SV 09 Hofheim im Endspiel mit 2 zu 0 besiegte. 

Im Spiel um Platz drei, besiegte die SGN Diedenbergen die Soma aus Eschborn, mit 4 zu 2 im 9-Meter-Schießen. 

 

Das es Essen und Getränke gab, braucht man eigentlich kaum erwähnen. Aber auch in diesem Jahr gab es mit der Gyros-Pfanne nochmal ein Highlight. Hier bedanken wir uns bei der Metztgerei Müller aus Diedenbergen und dem Restaurant Waldgeist für das sensationelle Zaziki! 

 

Für die Kinder gab es neben dem beliebten Spielmobil, dem Kinderschminken und der Kutschfahrt durch den Stadtwald ein Bungee-Trampolin als besondere Attraktion.  Alle Kinder konnten sich hier kostenfrei nach Herzenslust austoben.

Ein großer Dank geht an die Firmen Wolfgang Gräber Heizungsbau, sowie Eberhard Wilhelm Heizungsbau, welche die Kosten hierfür übernommen haben.

  

Auch die diesjährige Tombola konnte sich wieder sehen lassen. Als Hauptpreis gab es eine Playstation 4, der zweite Preis war ein ADAC Fahrsicherheitstraining und als dritten Preis stiftete die Firma Gartenbau Laackmann ein großes Garten-Set.

 

Das letzte Turnier endete wieder zu später Stunde mit einem kleinen Feuerwerk, welches unser Feuerwerker Dietmar Schmidt organisierte.

 

 

So, zum Schluss würde hier jetzt sowas stehen stehen wie - 

 

"Wir freuen uns auf kommendes Jahr, ..."

 

-aber da kommt ja nicht's mehr,       .... oder doch?

 

Wir wissen es noch nicht. Kein Franz Kaus Turnier, das ist klar!

Aber es gibt Ideen, Gemunkel, ein paar Ansätze, ...

 

Mal schauen was daraus wird, Ihr erfahrt es definitiv als erstes!

 

Macht's gut, vielen Dank.

Es grüßt die SOMA des FC 1957 Marxheim e.V.